Trickster Character

Trickster Character der Traumzeit, Gaukler in Perth CBD - Trickster Character der Traumzeit,

Der Ruf eines Gauners

Trickster Character ist die Bezeichnung für Lebewesen, die sich offensichtlich oder scheinbar durch Unredlichkeit, Verschlagenheit oder aber Täuschung einen persönlichen Vorteil zum Nachteil eines anderen verschaffen. Daniel Garrison Brinton, ein Sammler von Mythen, benutzte 1868 in seinem Buch „Myths of a New World“ den Begriff zum ersten Mal. Und er verstand darunter eine überwiegend männliche Mythengestalt, die sich durch göttliche oder übernatürliche Eigenschaften ausgestattet, die Tölpelhaftigkeit der anderen durch List und Tücke zu Nutze macht.

Solche Vertreter finden sich natürlich auch unter den Tieren. So werden Hase, Kojote, Spinnen und auch die Krähe häufig in den Mythen der Länder als Trickster beschrieben. Und es gibt auch immer den Hinweis auf diese unerhörte Fähigkeit zur Metamorphose, wobei der Trickster dabei jegliche alte oder junge Lebensform, auch weiblichen Geschlechtes, annehmen kann.

Aus Deutschland kennen wir den Wolf aus dem Märchen vom Rotkäppchen als solch einen typischen Vertreter. Die Spinne Anansi, ein Gauner, war in Ghana der Vertreter des Himmelsgottes Nyame. In seinem Auftrag regelt sie dort die Wassersituation. Er bringt den Regen zum Löschen der Waldbrände und regelt den Uferverlauf von Flüssen und der Meere. Durch die verschleppten Ghanaer kam er einst mit nach Jamaika. Er war schlau und listig, lehrte die Menschen Getreideanbau und die Nutzung des Mörsers. Und er schaffte es sogar, die Tochter von Nyame zu ehelichen.

Ebenfall aus Westafrika ist Esu bekannt, ein Trickster, der über die Aufenthaltsbereich der Götter wachte. Aus Polynesien kennt man den Kaulu Mythus und in Ägypten wird von Seth erzählt, der Gott des Chaos und des Unglücks.
Der bekannteste Trickster bei den Indianern Amerikas ist Coyote. Aber auch Blue Lay, der die Nerven der anderen Tiere auf eine harte Probe stellte, Spider Woman bei dem Dakota Stamm. Und Kaninchen, Raben, Nerze und Eichhörnchen spielen in den indianischen Mythen eine bedeutende Trickster Rolle.

Und dann natürlich Tokwaj, der Trickster der Mataco in Südamerika ,der in verschiedensten Tiergestalten auftreten konnte. Sein bekanntester Coup war, wie er sich zu einem Durchfallerreger verwandelte, umso den Verlobten seiner Angebeteten durch ihre Krankheit abzustoßen und zu vertreiben. Zum tödlichen Verhängnis wurde ihm seine Überheblichkeit als er einem Kolibri auf dem Leim ging, der behauptet hatte, ihm das Fliegen beizubringen.

Allen Trickstern ist eine unbändige Libido gemein. Dazu kommt eine unstillbare Gier nach Wissen, Nahrung und den Annehmlichkeiten des Lebens. Um das zu erreichen, schreckt er auch vor rücksichtslosen Experimenten, vor Vergewaltigung oder Mord nicht zurück. Dabei wird er auch ab und zu selbst Opfer seiner gierigen Vorhaben. Unter http://de.wikipedia.org/wiki/Trickster kann man die Namen von 31 weiteren Trickstern lesen.

In den Legenden des Aboriginals People taucht er natürlich auch auf. Mal als Opossum, meistens aber als Krähe. Es gibt viele Geschichten von den Aboriginals Trickster Geistern. Manchmal werden sie als „Poltergeister“, manchmal als Geister, die in den Felsen, Spalten der Erde und Wald Lichtungen leben, beschrieben. Und sehr oft sind sie einfach Geisterwesen der Traumzeit.

Foto: Dieter Tischendorf

Der Trickster Mirdinan

Der Trickster Mirdinan

Paddy Roe, der Erzähler und Hüter der Dreaming Tracks in Broome, erzählt in „Mirdinan’, Gularabulu: Stories from the...
Adler Mulyan und der Krähe Wahn, eine Traumzeit Geschichte

Mulyan und Wahn

Die Geschichte von dem Adler Mulyan und der Krähe Wahn Am Murray River im Osten Australien lebte einst der Adlerfalke Mulyan mit seiner...
Die Bullum- Boukan Geister

Bullum-Boukan Geister

Die Bullum- Boukan Geister In einem Mythos des Koori Volkes wird über Bullum- Boukan erzählt. Das sind zwei weibliche (!) Geister, die...
Die Legende von Brolga

Legende von Brolga

Die Legende von Brolga In der Traumzeit lebte ein sehr schönes Mädchen, das Brolga genannt wurde. Sie war nicht nur jung und anmutig,...
Eine weitere Entstehungsgeschichte des Kranich

Entstehung des Kranich

Eine weitere Entstehungsgeschichte des Kranich Eines Tages wanderte ein Ahnenwesen durch den Busch des westlichen Arnhemlands. Plötzlich...
Der Emu bekam kurze Flügel und der Brolga eine raue Stimme

Emu und Brolga

Warum der Emu kurze Flügel und der Brolga eine raue Stimme bekamen Ein Emu mit sehr langen Flügeln baute sich einst im Himmel sein...
Vom Emu Dinewan und seinen Flügeln

Emu Dinewan

Vom Emu Dinewan und seinen Flügeln Bei den Stämmen von NSW hört sich die Geschichte etwas anders an. Die Ältesten...
Wie Emu und Jabiru entstanden

Emu und Jabiru

Wie Emu und Jabiru entstanden Das Yolngu People aus dem Norden bewahrt die Geschichte vom Emu und dem Jabiru noch heute, weil sie genau, wie...
Wie der Wal in der Traumzeit Legende entstand

Wie der Wal entstand

Eines Nachts, schickten die Durchführenden einer Zeremonie ein Mitglied aus, um ein Feuer zu holen. Es war dunkel geworden und man brauchte...
Der Wal, der Seestern und der Koala

Wal, Seestern und Koala

Warum der Wal Wasser herausspritzt, der Seestern Zacken bekam und der Koala starke Arme hat Vor vielen Jahren, als diese alte Welt noch jung war,...

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Malerei australischer Aborigines Köln
Malerei der australischen Aborigines seit 1960 Ausstellung Köln. Im Museum Ludwig in Köln wird vom 20.11.2010 bis 20.03.2011 die Ausstellung „Remembering Forward – Malerei der australischen Aborigines seit 1960“ gezeigt. Etwa 50 Gemälde von neun indigenen
Albert Digby Moran Ausstellung in Duisburg
Albert Digby Moran Ausstellung in Duisburg im Kultur- und Stadthistorischen Museum. Aboriginal Art von Albert Digby Moran
Entstehung von Kangaroo Island
Eine weitere Legende aus der Traumzeit. Die Entstehung von Kangaroo Island in Australien. Ngurunderi schuf die Insel Nar-Oong-Owie, die wir als Kangaroo Island kennen.